Der ferngesteuerte DAF mit Ladekran

Baustellen liegen meistens abseits der Straßen. Um diese einzurichten und mit Material zu versorgen müssen feste Wege gebaut werden. Nun kann man den Boden abtragen und mit Schotter und Kies einen Weg bauen. Dies ist sehr kostspielig bei der Einrichtung und auch bei der Entsorgung.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, eine befestigte Zufahrt auf dem normalen Grund zu bauen. Dieses geschieht durch stabile belastbare Kanthölzer aus Hartholz, die umfangreich verbolzt sind, die sogenannten Baggermatten. Mit diesen hoch belastbaren Matten wird die Zufahrt der Baustelle ausgelegt und ist somit für alle Fahrzeuge einfach zu erreichen. Nach Beendigung der Baustelle werden die Matten wieder aufgenommen, gereinigt und sind für eine Neuverwendung bereit.

Die Matten sind 1 m breit und ca. 5 m lang, wiegen knapp 1000 Kilo und werden mit einem Kranfahrzeug verlegt. Der Fahrer verlegt 5-6 Matten nebeneinander und 2 hintereinander. Dann muss er in das Fahrzeug steigen um einige Meter zurückzufahren und einen neuen Verlegevorgang zu beginnen. Da Baustellen meistens unbefestigt und bei schlechtem Wetter sehr schmutzig sind, wird viel Dreck in das Fahrerhaus getragen. Auch ist der Umsatzvorgang des Kranfahrzeuges sehr zeitaufwendig und nicht immer ganz gefahrlos.

Um ein geschmeidiges Arbeiten zu erreichen haben wir mit den Kunden eine spezielle Lösung erarbeitet. Nicht nur der Ladekran, er hat ein Hubmoment von 24 mt, sondern auch das Fahrzeug wird durch eine Fernsteuerung bewegt. Unsere erste Lösung haben wir in einen DAF XF mit 460 PS, einem Automatikgetriebe und einer Ladebrücke speziell für Baggermatten verbaut. Der Aufbau verfügt über eine zertifizierte Ladungssicherung und entsprechende Sicherungseinrichtungen.

Mit diesen beiden Fernsteuerungen ist der Fahrer in der Lage, das Fahrzeug und den Ladekran von außen sicher zu steuern. Er hat die Möglichkeit, nach Beendigung der Arbeit auf einen sauberen Platz zu fahren, sich der Gummistiefel zu entledigen und somit “sein Wohnhaus „ sauber zu halten.

Das System hat eine allgemeine Betriebserlaubnis und ein Dekra/TÜV Gutachten.